Aktuelles

14.06.2015: 125-jähriges Jubiläum des Trachtenverein Litzldorf

Sicherlich ein absoluter Höhepunkt und für die meisten von uns zum ersten mal:

Wir durften zum Anlass unserer Trachtler zum 125-jährigen Jubiläum einen Weckruf starten. Los ging es in Derndorf beim Festleiter Michael Paul. Dort wurden wir herzlichst mit einen Frühstück und frischen Schmalzgebäck empfangen. Herzlichen Dank nochmal dafür. Weiter ging es nach Altofing zum Vorstand Hubert Seiderer. Von dort starteten wir gemeinsam mit dem Bus zum Bürgermeister Hans Hofer nach Brettschleipfen.

Pünktlich zum Empfang der Vereine um 8 Uhr waren wir wieder spielbereit im Festzelt.

Nach anschließendem Kirchenzug gestalteten wir zusammen mit dem Kirchenchor die Festmesse.

Bei herrlichen Wetter marschierten wir nach dieser durch unsere schönen, festlich geschmücketen Ortschaft wieder zurück zum Zelt. (Text: Marlene Wagner)

07.06.2015: Obb. Böllerschützentreffen

Böllerschützen

 

Auch beim Böllerschützenfest waren wir die stolze Festmusik!

Große Freude bereitete den Veranstaltern die Zusage von unserer bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner die Schirmherrschaft zu übernehmen und zu diesem Fest zu kommen. (Text: Marlene Wagner)

31.01.2015 Fasching in Litzldorf : Da feierte auch "Papst Anderl" kräftig mit

Papst AndalDer Fasching wurde auch heuer wieder zum Erlebnis. Unter dem Motto "Vogel und Wuid unterm Sulzberg" gelang es der Trachtenkapelle mit einem feurigen Programm das voll besetzte neue Dorfgemeinschaftshaus zum Beben zu bringen. Stimmung, Humor und reichlich gute Laune leisteten ihren Beitrag, um "Papst Anderl", der als Heiliger Vater in geheimer Mission in der Region unterwegs ist, auf den Plan zu rufen. Mit dabei waren außerdem frisch geschlüpfte Küken, die aus einer Auer Hühnerfarm türmten, ballfreudige Litzldorfer, Derndorfer, Kutterlinger und Altofinger. Im Mittelpunkt der Einlagen, moderiert von "Vogel" Marlene Wagner und "Wuid" Martin Henfling, standen dörfliche aber auch gemeindliche Begebenheiten eines soliden Gemeinschaftslebens. Dazu gehörten etwa ein Einblick in den Jahresablauf des "vogelwuiden" Kirchenchors oder wichtige Ereignisse des Nachrichtensprechers Rudi Birkinger. Nicht nur Bad Feilnbach hat seine "Scheinheiligen". In halbierter Formation - aber dafür doppeltes Gewicht auf die Waage bringend - gibt es ein Duo auch in Litzldorf, das für seine originelle Lachmuskelmassge um eine unerwartete Zugabe gebeten wurde. Gleiches blühte den "Blues-Brothers" aus der Trachtenkapelle mit einer mafiosen Tanzeinlage, choreografiert von Vorstandschefin Marlene Wagner. Eine gelungene Vogelhochzeit feierten in diesem Jahr die frivolen "Gletschernelken" und "Schau doch ned so Bäs", angelehnt an einen englischsprachigen Disco-Hit, forderten die "Sulzberg-Haserl" mit einer höchstmodernen und quirligen Tanzeinlage.

Eine Abordnung unserer Trachtenkapelle unter der Leitung von Andreas Weinberger brachten die Musikanten eine super Stimmung in unser Drofgemeinschaftshaus. Anschließend rockte die Band. (Text: Marlene Wagner)

31.12.2014 Jahresausklang mit musikalischem Feuerwerk und Premiere des Jugendblasorchesters

Mit einem Feuerwerk mit pyrotechnischen Raketen sowie Blasmusik ließ die Trachtenkapelle Litzldorf das Jahr 2014 ausklingen. Den Taktstock führte Andreas Henfling als zweiter Dirigent. Dieses Silvesterkonzert hat Tradition und gab vielen Bürgern und Freunden der Blaskapelle am Fuße des Sulzbergs, darunter Vertreter befreundeter und benachbarter Musikkapellen, Anlass, den Passionsplatz vor der St. Michaelskirche zu füllen. Als Bereicherung des Konzerts sowie in der Litzldorfer Musikkultur feierten die Besucher - mit wärmendem Glühwein, Kinderpunsch und Brotzeiten ausgestattet - die Premiere des vor kurzem gegründenten Jugendblasorchsters unter der Leitung von Marlene Wagner. Das zu Ende gehende Jahr ließ abschließend Martin Henfling Revue passieren. Er überbrückte auch mit Geschichten und Texten die Verschnaufpausen der Musiker. (Text: Marlene Wagner)

29.11.2014: Mei größte Freud ist die Litzldorfer Musi

Glückwunsch zum Geburtstag!Einen besonderen Glückwunsch in Form liebevoll vorgetragener Blasmusik durfte vor kurzem Maria Eisenberger aus Litzldorf entgegen nehmen. Anlass war das 90. Wiegenfest der allseits geschätzten „Moar Mare“, das die Jubilarin im Kreise ihrer Kinder, Enkel, Urenkel, sowie Freunde und Nachbarn in der Moosmühle feierte.

Die größte Freude, wie das betagte Geburtstagskind meinte, bereitete seit unzähligen Jahren schätzend, die Trachtenkapelle Litzldorf mit verschiedenen liebevoll vorgetragenen Ständchen und Weisen.

Text: Peter Strim

Weitere Beiträge...